· 

Tesla kauft Akku und Kondensator Hersteller Maxwell für $ 218 Mio.

Trocken Elektrolyt für bessere und günstigere Akkus und Ultra-Kondensatoren für superschnelles Laden leiten den nächsten Evolutionsschritt bei eAutos und der Stromnetz Stabilisierung ein. Eine Energiedichte von fast 8000Wh/Kg statt wie bisher 200 Wh/Kg reduziert auch den Platzbedarf um mindestens Faktor 10. Die Ladegeschwindigkeit reduziert sich damit von einer Stunde auf eine Sekunde. Das sind sehr überzeugende Fakten von existierender Technologie und Tesla wird sich diese zunutze machen, bevor in ein paar Jahren neue Akku Typen auf den Markt kommen, welche nicht annähernd solches leisten können. SuperCaps werden heute bereits in der Formel 1 und in Hybrid Autos eingesetzt.

Maxwell entwickelte einen Pulver Elektrolyt Akku, ähnlich wie der Vanadium Akku der Swatch, der für 80% der Kosten die doppelte Lebensdauer als auch die doppelte Energiedichte bringt und so auch die Reichweite von eAuto erhöht oder den Preis senkt. Die Energie Dichte von über 400 Watt/Kg erlaubt dann auch erstmals den wirtschaftlichen Einsatz in der Luft und den vollständigen Verzicht auf das politisch kritische und immer teurere Kobalt. 


Das zusätzliche Kondensatoren Knowhow von Maxwell könnte in Verbindung mit den Akkus aber noch viel revolutionärer sein und im Hybrideinsatz, Akku und Capacitor, die Nachladezeit des eAutos auf Sekunden reduzieren sowie die Rekuperation massiv steigern. Fasst doch ein Super-Kondensator dieselbe Energie auf einem Bruchteil von weniger als 1/10 des Gewichtes und des Volumens im Vergleich zu den besten Akkus und hat der Super Kondensator doch seine grössten Stärken dort, wo die grössten Schwächen der Akkus sind und umgekehrt. So lädt und entlätdt der Super Cap mit über 100’000 Ladezyklen statt einiger tausend wie beim Akku grösste Leistungen spielend in Sekunden statt Stunden. Im Gegenzug verliert er aber die Ladung im Gegensatz zum Akku relativ schnell wieder über die Zeitachse und hält auch weniger Jahre durch als ein gut klimatisierter Lithium Akku. 


Was, wenn nun das eAuto der Zukunft einen 60kWh Akku mit einem zusätzlichen 60kWh SuperCap ausgestattet wäre? Die 60kWh des SuperCaps wären in Sekunden nachgeladen und der Akku würde während der Fahrt oder dem Parkieren vom SuperCap geladen resp. entladen. Wo könnte man dann überall in Sekunden 300Km Reichweite (entspricht ca. 60kWh Energie) nachladen, während in diesem Beispiel bei Vollladung weitere 300 Km Reichweite im Akku sein könnten? Beim Warten an der Ampel oder einem Boxenstop ähnlichen Halt ohne Aussteigen auf der Autobahn oder der Tankstelle. 


ABB praktiziert das schon bei Bussen und Kondensatoren sind in Elektronik Netzteilen jedes Haushalts- und Industriegerätes bereits seit Jahrzehnten unersetzlich im Einsatz. Insbesondere bei Autoradios erlauben sie Super Bässe, ohne Auto Batterie und Boardnetz zusammen zu reissen. Was nun geändert hat, ist die massiv gesteigerte Energiedichte und die viel geringeren Kosten. Damit wird der breitere Einsatz in der EnergieWende für eAutos und Stromnetz Stabilisierung nun ermöglicht. Siehe Skeleton Video unten.